Hundefutter ohne Getreide

Ebenso wie beim Menschen greifen auch im Reich der Haustiere Allergien immer weiter um sich. Bei vielen Hunden sind  inzwischen allergische Reaktionen auf diverse Getreidearten zu beklagen. Verwunderlich ist dies eigentlich nicht, zählt Getreide doch keineswegs zu den natürlichen und ursprünglichen Nahrungsmitteln, des vom Wolf abstammenden Hundes. Kern eines wirklich guten Hundefutters sollte der hohe Anteil an frischem Fleisch sein, und nicht endlos Geschmacks verstärkende und streckende Zusatzstoffe.

Hundefutter ohne Getreide – sanfte Nahrung für empfindliche Tiere

Viele Hersteller haben reagiert und liefern jetzt Hundefutter ohne Getreide. Es gibt Hundefutter ohne Weizen und auch Hundefutter ohne Mais. Und trotzdem: häufig ist Getreide gar nicht der ursprüngliche Auslöser der Allergie. Es sind Giftstoffe, wie Pestizide und verschiedene Düngemittel, die in der Landwirtschaft Einsatz finden, die in den Weizen gelangen und in der Folge allergische Reaktionen beim Hund hervorrufen. Auch tragen die in minderwertiger Tiernahrung häufig eingesetzten Lock-, Geschmacks- und Aromastoffe zur Allergiebildung bei den Tieren bei. Das Immunsystem des Tieres wird dadurch dauerhaft belastet und es werden permanent Antikörper gebildet, auch auf eigentlich harmlose Bestandteile wie das Getreide.

Einmal allergisch – immer allergisch. Jetzt muss Hundefutter ohne Getreide gekauft werden, da es allergische Reaktionen zumindest mildern kann. Aber auch dieses sollte natürlich frei von den oben erwähnten Zusatzstoffen sein. Fakt ist also: Das Hundefutter ohne Getreide sollte ebenso frei von Konservierungsstoffen, frei von Geschmacksverstärker, frei von gentechnisch veränderte Organismen und Farbstoffen sein. Anstelle des Getreides verwenden Hersteller von Hundefutter ohne Getreide zum Beispiel Kartoffeln. Die bieten alle wichtigen Ballaststoffe für eine optimale Verdauung des Hundes. Die Zugabe von frischen Kräutern wirkt in diesem Bereich ebenso positiv.

Da bei Hundefutter ohne Getreide von besonders sensiblen Tieren ausgegangen wird, sind dem entsprechend auch die Zutaten besonders hochwertig. Was sich schließlich und letztendlich auch auf das allgemeine Wohlbefinden des vierbeinigen Freunds auswirkt: Gesundheit und Vitalität, ein glänzendes und dichtes Fell, klare Augen, eine tolle Kondition und nahezu unermüdliche Ausdauer.



Schreibe einen Kommentar zu "Hundefutter ohne Getreide"

Schreibe einen Kommentar