Hunde Trockenfutter

Hunde Trockenfutter zu geben, ist eine beliebt Variante der Tierfütterung, bietet es doch für Herrchen oder Frauchen viele Vorteile. Als da wären: Die Aufbewahrung in Säcken und das geringere Gewicht gegenüber dem Nassfutter fällt besonders bei Reisen positiv in die Waagschale. Zudem stärkt die Festigkeit des Futters Zahnfleisch und Zähne des Hundes. Auch Sparfüchse werden der Variante Hunde Trockenfutter überaus gewogen sein, ist dieses doch meist erheblich kostengünstiger als sein feuchtes Pendant. Ein weiterer Vorteil: Das Futter kann, wenn der Hund es nicht komplett verzehrt hat sehr einfach wieder weg gepackt werden.

Hunde Trockenfutter im Vergleich zu Nassfutter

Nassfutter hingegen muss erst umgefüllt und im Kühlschrank gelagert werden, da es – einmal geöffnet- schnell verdirbt. Aber: Bei den Tieren selbst ist das Hunde Trockenfutter im Vergleich zum Nassfutter meist weniger beliebt. Erinnert das Nassfutter doch viel mehr an die naturgemäße Begierde der Tiere: rohes Fleisch. Auch kann das Hunde Trockenfutter für die Gebisse einiger besonders junger oder älterer Hunde einfach zu hart zum Beißen sein. Nichtsdestotrotz die Vorteile des Hunde Trockenfutters überwiegen. Beachtet werden sollte jedoch vom Besitzer des Tieres, dass es besonders bei der Gabe von Trockenfutter wichtig ist, ausreichend Wasser bereitzustellen. Verfügt das trockene Futter doch nur über 10 % Feuchtigkeit. Ein Manko, das unbedingt ausgeglichen werden muss. Nassfutter beinhaltet hingegen über 70 % Feuchtigkeit.

Ob trocken oder nass: Für den Hund sollte immer genügend frisches Wasser bereit stehen. Entscheidend für die Qualität von Hunde Trockenfutter sind ebenso wie beim Nassfutter die Zutaten. Farb- und Duft-, künstliche Geschmacks- und Konservierungsstoffe gehören nicht ein gutes Hundefutter, ob Nass oder Trocken! Ein hoher Fleischanteil sorgt nicht nur für guten Geschmack und folglich einen gesunden Appetit des Hundes sondern gewährleistet auch die notwendige Energiezufuhr für den bellenden Gefährten.

Es empfiehlt sich in jedem Fall einen Geschmackstest mit dem Hund durchzuführen und einfach einmal aus zu probieren, welches Hunde Trockenfutter ihm am besten schmeckt



Ein Kommentar zu "Hunde Trockenfutter"

Selina sagt:

Hallo!
Ich selbst habe zwar keinen Hund, kenne den Mops einer guten Freundin schon seit er ein Welpe ist. Bei den meisten ( oder auch allen) Futtersorte, egal ob Nass- oder Trockenfutter, bekommt sie enormen Juckreiz an Ohren, Schnauze und Beinen. Außerdem sind ihre Ohren ständig entzündet und es wird trotz mehrmaligem ausspülen nicht besser. Im Moment bekommt sie “Adult weight Control” von Eukanuba. Wie kann ich ihr helfen?? Auch die vom Tierarzt empfohlenen Produkte helfen nicht.
Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar